Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Diese Anleitung ist veraltet und funktioniert vermutlich unter aktuelleren Ubuntu Versionen nicht mehr.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Leider werden die TBS-Karten nicht OOTB unter Linux unterstützt. Die passenden Treiber müssen leider kompiliert werden.

Vorbereitung

Damit man die Treiber kompilieren kann, müssen die Kernel Entwicklungsheader sowie die Build Essentials installiert sein.

apt-get install build-essential unzip linux-headers-`uname -r`

Installation

Treiber laden, entpacken und entsprechend verschieben (alles als root):

mkdir tbs && cd tbs
wget http://www.tbsdtv.com/download/document/common/tbs-linux-drivers_v120515.zip
unzip tbs-linux-drivers_v120515.zip
tar xfv linux-tbs-drivers.tar.bz2 

Vorbereitungen für's kompilieren (für 64-Bit Architektur):

cd linux-tbs-drivers/
./v4l/tbs-x86_64.sh 

Alles bauen und installieren, dann neustarten:

make && make install
reboot

Nun kann man überprüfen, ob die TV-Karte korrekt erkannt wurde:

dmesg | grep TBS
[    3.881640] SAA716x TBS 0000:03:00.0: PCI INT A -> GSI 16 (level, low) -> IRQ 16
[    3.881656] SAA716x TBS 0000:03:00.0: setting latency timer to 64
[    3.936636] input: saa716x IR (TurboSight TBS 6922) as /devices/pci0000:00/0000:00:15.0/0000:03:00.0/rc/rc0/input2
[    3.936789] rc0: saa716x IR (TurboSight TBS 6922) as /devices/pci0000:00/0000:00:15.0/0000:03:00.0/rc/rc0
[    4.412094] TurboSight TBS 6922 Frontend Attaching...
[    4.503735] TurboSight TBS6922 DVB-S2 card MAC=00:22:ab:e0:2a:0d
[    4.503745] DVB: registering adapter 0 frontend 0 (TurboSight TBS 6922 DVBS/S2 frontend)...

Am besten nochmal mit szap-s2 schauen, ob ein LOCK auf einen Sender möglich ist. Dazu szap-s2 kompilieren:

tar xfv szap-s2.tar.bz2
cd szap-s2/
make

Und nun ausführen und schauen, ob FE_HAS_LOCK erscheint:

root@htpc:~/tbs/szap-s2# ./szap-s2 -c ../astra_szap-s2.conf -p -r -S 1 -M 5 -C 23 "ARD"
reading channels from file '../astra_szap-s2.conf'
zapping to 5 'ARD':
delivery DVB-S2, modulation 8PSK
sat 0, frequency 12109 MHz H, symbolrate 27500000, coderate 2/3, rolloff 0.35
vpid 0x01f5, apid 0x01f6, sid 0x6e2d
using '/dev/dvb/adapter0/frontend0' and '/dev/dvb/adapter0/demux0'
status 1f | signal 6115 | snr e665 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
status 1f | signal c08b | snr e4b0 | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK

PVR-Software einrichten

Ist die TV-Karte eingerichtet, kann man mit der Einrichtung einer PVR-Software fortfahren, z.B. TVHeadend oder VDR

  • No labels

8 Comments

  1. Anonymous

    Hi,

    vielen Dank für die Anleitung und für die XBMC unter Llano.

    Es funktioniert alles bis auf die Kanalsuche unter TV Headend. DIe TBS 6922 habe ich wie beschrieben installiert und es kommt auch ein FE_HAS_LOCK auf ARD.

    In TV Headend, wird die Karte angezeigt aber nachder Konfiguration von Astra erscheint folgende Meldung

    "12,551,500 kHz Vertical (Default (Port 0, Univers" on adapter "TurboSight TBS 6922 DVBS/S2 frontend", status changed to No signal

    Eine Idee woran es liegen kann? Habe auch die heute erschienen Treiber von TBS installiert... mit dem gleichen Ergebnis.

    Vielen Dank
    Thomas

    1. Update: Tutorial ergänzt.

      Hallo Thomas,

      ja, ich weiss woran es liegt. Bei verschiedenen TV-Karten hat TVHeadend Probleme, die Muxes aus der vorgegebenen Liste zu tunen. Man muss dann einfach in den Konfigurationsoptionen 'Autodetect Muxes' aktivieren und ein validen Transponder/Mux manuell hinzufügen, damit die übrigen Muxes und somit Sender gefunden werden.

      Ich aktualisiere das Tutorial gleich diesentsprechend.

      Grüße

      Alex

  2. Anonymous

    Tolle Anlteitung. bei mir hat es leider nicht funktioniert (sad)

    Ich bekomme nach einer Weile des Kompilierens diesen Fehler:

     

    LD [M]  /home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/saa716x_tbs-dvb.o

    ld: Relocatable linking with relocations from format elf64-x86-64 (/home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/tbsctrl.o) to format elf32-i386 (/home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/saa716x_tbs-dvb.o) is not supported

    make[3]: *** [/home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/saa716x_tbs-dvb.o] Fehler 1

    make[2]: *** [_module_/home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l] Error 2

    make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-3.8.0-31-generic'

    make[1]: *** [default] Fehler 2

    make[1]: Verlasse Verzeichnis '/home/user/tbs/linux-tbs-drivers/v4l'

    make: *** [all] Fehler 2

     

    Ich versuche die 32 bit Version  zu erstellen, dazu habe ich ./v4l/tbs-x86_64.sh in

    ./v4l/tbs-x86.sh umgewandelt.
    Bin für jede Hilfe dankbar!
    Emily


    1. Hi Emily,

      ich hab eben mal ein aktuelles ZIP von der Website von TBS heruntergeladen, dort befindet sich im v4l-Verzeichnis bereits eine tbs-x86.sh, die solltest du verwenden können. Hast du denn ein aktuelles ZIP heruntergeladen?

      Grüße

      Alex

  3. Anonymous

    Danke für die Anleitung. Bei mir hat sie mit einer TBS 6922 in Ubuntu 12.10 einwandfrei funktioniert. Nun hab ich über 13.04 auf 13.10 geupdated und die Karte wird nicht mehr erkannt. Stattdessen  wird nach  dmesg | grep tbs       nicht tbs 6922, sondern tbs 6991se ausgegeben. Die Installation nach deiner Anleitung verlief übrigens ohne Fehlermeldung. 

    Viele Grüße   Thomas

  4. Anonymous

    hi Emily

     

    ich habe auch gleiche problem  ubuntu 14.04 lts

     

    make[3]: *** Keine Regel vorhanden, um das Target »/root/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/tbs8921ctrl.o«,

      benötigt von »/root/tbs/linux-tbs-drivers/v4l/tda18271.o«, zu erstellen.  Schluss.

    make[2]: *** [_module_/root/tbs/linux-tbs-drivers/v4l] Error 2

    make[2]: Leaving directory `/usr/src/linux-headers-3.13.0-71-generic'

    make[1]: *** [default] Fehler 2

    make[1]: Verzeichnis »/root/tbs/linux-tbs-drivers/v4l« wird verlassen

    make: *** [all] Fehler 2

     

     

  5. Anonymous

    Hallo,

    Trotz exakt den Empfehlungen erfolgte Kompilierung und Installation (Beides ohne jegliche Fehlermeldungen!!) erfolgt unter LinuxMint18.2 bei

    dmesg  grep TBS

    keine Ausgabe, bei Verwendung von Ubuntu17.04 hingegen

    [    2.319400] input: saa716x IR (TurboSight TBS 6922) as /devices/pci0000:00/0000:00:1c.2/0000:03:00.0/rc/rc0/input18

    [    2.319423] rc0: saa716x IR (TurboSight TBS 6922) as /devices/pci0000:00/0000:00:1c.2/0000:03:00.0/rc/rc0

    Jedoch funktionieren die Treiber offenbar nicht, denn die Karte ist stets inaktiv und unter kaffeine wird die Karte nicht erkannt.

    Hans




    1. Hallo Hans,

      ich selbst habe dieses Setup seit vielen Jahren nicht mehr. Vermutlich ist es so, wie du schreibst. Ich würde darauf tippen das die Treiber und/oder Karte veraltet sind und nicht mehr unterstützt werden.

      Grüße

      Alex

Write a comment…